News

Berliner Volksbank Ventures beteiligt sich an flexperto

flexperto sichert sich Millionenfinanzierung –

Im Rahmen einer zweiten Finanzierungsrunde, hat das Team von flexperto eine siebenstellige Summe von Alt- und Neuinvestoren einsammeln können. flexperto bietet eine internetgestützte Softwarelösung, mit der Unternehmen beratungsintensiver Branchen, ihre Leistungen zukünftig auch online vertreiben und durchführen können. Der Vorteil für die Endkunden: Sie erreichen ihren Versicherungsvermittler, Bankberater, Arzt, oder Anwalt zukünftig von jedem Ort der Welt – online, aber persönlich, zum Beispiel in einer Videoberatung.

„Wir möchten zum Standard für die Kommunikation zwischen Vertriebsmitarbeitern und deren Endkunden werden. Während der Markt für unternehmensinterne Kommunikationsplattformen von Slack oder Unify in den letzten Jahren aufgewirbelt wurde, sehen wir in der Unterstützung der externen Kommunikation einen Milliardenmarkt, der bisher nicht zufriedenstellend von den etablierten Anbietern, wie Cisco oder Microsoft bedient wird. Während wir im Privatleben über Whatsapp, Skype, Doodle oder Dropbox kommunizieren, hängt die B2C Kommunikation in den meisten großen Unternehmen um Jahre hinterher“, sagt Felix Anthonj, CEO und Gründer von flexperto.

„Jedes serviceintensive Unternehmen wird in den nächsten Jahren die digitale Kundenkommunikation signifikant ausbauen müssen, um im Vertrieb konkurrenzfähig zu bleiben“, so Marc Rindermann, flexperto-Investor und Geschäftsführer des Branchenprimus Assfinet.

Als Cloud-Plattform profitiert flexperto davon, dass es ohne große Integrationsaufwände in die Unternehmen eingeführt werden kann. „In aktuellen Projekten, beispielsweise bei der Alten Leipziger Lebensversicherung führte der Einsatz von flexperto bereits nach einigen Monaten zu signifikanten Umsatzsteigerungen. Vertriebskosten konnten um bis zu 30% reduziert werden.

Auch die Berliner Volksbank hat die Vorteile erkannt und investiert: „Wir haben uns beteiligt, weil wir glauben, dass auch in einer digitalen Welt die persönliche Beratung ein wichtiger Baustein der Dienstleistung  für unsere Kunden sein wird. flexperto bietet hierzu eine ideale Lösung an, die wir auch im Hause der Berliner Volksbank einsetzen wollen.“, sagt Andreas Laule, Geschäftsführer der Berliner Volksbank Ventures. „Wir freuen uns, dass wir mit der Berliner Volksbank Ventures und Herrn Rindermann zwei Investoren mit herausragender Expertise zur Begleitung dieser spannenden Entwicklungsphase und der weiteren Wachstumsschritte von flexperto gewinnen konnten“, erklärt Daniel Steffen, Investment Manager der IBB Beteiligungsgesellschaft.

flexperto GmbH
Tel.: +49 (0) 30 6840 978 167
E-Mail: info@flexperto.com


Über flexperto

Die flexperto GmbH wurde 2012 von Felix Anthonj gegründet. Das mittlerweile 25-köpfige Team hat seinen Hauptsitz in Berlin. Die E-Service Plattform von flexperto ermöglicht Unternehmen, ihre Leistungen in Zukunft auch online zu vertreiben und per Videoberatung durchzuführen – und das alles mit einer internetgestützten Softwarelösung (SaaS). Dabei fokussiert sich flexperto derzeit auf europäische Unternehmen beratungsintensiver Branchen wie Versicherungen, Banken oder Gesundheitsdienstleister.